Im Shatten der Gewalt

11. Mai – 29. Juli 2012

Im Schatten der Gewalt

Die Darstellung von Gewalt war und ist ein zentrales Thema der Menschheit. Potenziert wird sie heute durch öffentliche und private Medien, durch die Allgegenwart von Bildern über Krieg, Tod und Verbrechen in Nachrichten, Videos und Literatur. In Wirklichkeit ist Gewalt wesentlich vielschichtiger und subtiler. Mit ausgewählten künstlerischen Positionen markiert die Ausstellung »im Schatten der Gewalt« Facetten eines Phänomens, das jeder kennt und das dennoch auf fast automatisierte Weise unserem Bewusstsein so leicht entgleiten will.
Die Ausstellung zeigt ein interaktives Spiel und acht Videoarbeiten von Marina Abramovic/Ulay, Joseph Beuys, Christoph Brech, gold extra, Martin Le Chevallier, Oliver Ressler, Ulrike Rosenbach und Dragana Zarevac.
Die Ausstellung wird kuratiert von Marietta Schürholz und Elisabeth Boser. Zur Ausstellung erscheint eine Begleitschrift.