29. Oktober 2017
Eröffnung des "Weihnachtszimmers" in der Ausstellung "500 Jahre Reformation. Zur Geschichte der Protestanten im Dachauer Land"

›Vom Himmel hoch…‹

Adventskalender, Adventskranz, Christbaum und Weihnachtslieder – so manche, der uns heute wohl bekannten weihnachtlichen Rituale verdanken ihre erfolgreiche Entwicklung evangelischen Einflüssen oder gehen gar auf protestantische Neuerungen zurück.

Pünktlich zum Reformationstag am 31. Oktober und dem Beginn der kalten Jahreszeit erweitert das Bezirksmuseum Dachau seine laufende Sonderausstellung »500 Jahre Reformation. Zur Geschichte der Protestanten im Dachauer Land« um das Thema Weihnachten. Unter dem Titel ›Vom Himmel hoch…‹, einem Weihnachtslied von Martin Luther, sind interessante und rare Objekte zum konfessionellen Advents- und Weihnachtsbrauchtum zu sehen.

Zur Abbildung:
Ausschnitt aus dem Stahlstich-Zyklus über das Leben Martin Luthers von Carl August Schwerdgeburth, um 1850. Das Motiv trug wesentlich zur Legendenbildung bei Luther seit der Erfindung des Weihnachtsbaums.