Mader-Müller-Wendl


Ausstellungsvorschau


Mader – Müller – Wendl.
Rekonstruktion einer Ausstellung der Galerie Günther Franke aus dem Jahr 1932

3. Oktober 2014 bis 22. Februar 2015


Vom 29. Januar bis zum 24. Februar 1932 fand in der renommierten Münchner Galerie »J. B. Neumann und Günther Franke« eine Ausstellung von drei damals unbekannten jungen Künstlern statt: den Malern Joseph Mader (1905–1982) und Max Wendl (1904–1984) sowie dem Bildhauer Fritz Müller (1901–1955).

Der Jugendstilkünstler und Kunstprofessor Richard Riemerschmid (1868–1957) hatte die drei empfohlen, die an der Münchner Kunstgewerbeschule und dann an den Kölner Werkschulen seine Schüler waren. Von ihrer Begabung überzeugt hatte er sie nach Köln geholt und ihnen Stipendien verschafft. Nachdem sein Vertrag als Direktor der Kölner Werkschulen 1931 ausgelaufen war, kehrten sie mit ihm nach München zurück. Bei seinem Vorhaben, die drei durch eine Ausstellung in München bekannt zu machen, war er auf Günther Franke gestoßen. Dieser führte seit 1923 erfolgreich die Galerie »J. B. Neumann und Günther Franke« in der Brienner Straße 10 (Palais Almeida) und vertrat so bekannte Künstler wie Max Beckmann und Wilhelm Nay. Die Zusicherung Eberhard Hanfstaengels, Direktor der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, Arbeiten der drei jungen Künstler im Wert von 500.- Mark für die Sammlung seines Hauses anzukaufen, machte den Weg für die Ausstellung frei. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation stieß diese auf wohlwollende Resonanz.

Heute sind die Künstler wie viele andere aus der so genannten verschollenen Generation zu Unrecht vergessen. 82 Jahre später ist noch etwa die Hälfte der Exponate in Privatbesitz erhalten, der Rest in Fotografien überliefert. Die für die Städtische Galerie angekauften Arbeiten befinden sich bis auf ein Bild, das als „entartet“ beschlagnahmt wurde, noch heute in deren Besitz. Die Gemäldegalerie Dachau stellt die Ausstellung nach und ergänzt sie durch Arbeiten aus dem Frühwerk der Künstler.





 








Gemäldegalerie Dachau

Konrad-Adenauer-Str. 3
85221 Dachau
Tel 08131/5675-0

Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 17 Uhr
Sa, So, Feiertag 13 – 17 Uhr

geschlossen am 24., 25. und
31. Dezember 2014
sowie am 14. und 17. Februar 2015


Führungen

Offene Führungen 

am 2.11., 30.11. und 26.12.2014
sowie am 6.1. und 1.2.2015, 
14 – 15 Uhr
3 Euro zzgl. Eintritt

am 6.11.2014 und 22.1.2015,
19 – 20.30 Uhr
mit anschließendem Imbiss
12 Euro inkl. Eintritt
Anmeldung erforderlich

Gruppenführungen (max. 25 Personen)
1 Stunde 50 Euro / 1,5 Stunden 75 Euro
nach Anmeldung unter Tel. 08131/5675-13
oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Presseinformationen
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!